Heute gönnen wir uns einen besonderen Ausstellungsbesuch: Lee Krasners große Retrospektive ist in der Schirn in Frankfurt zu sehen.

Die Präsentation über die Pionie­rin des abstrak­ten Expres­sio­nis­mus ist sehr gut gelungen und der Eindruck ihrer teils großformatigen Bilder überwältigend! Eingebettet in Texttafeln mit reichlich Informationen über Ihren nicht immer einfachen Weg in die Kunst und in der Kunst bekommen Krasners Arbeiten eine noch größere Tiefe, als sie das beim bloßen Betrachten ohnehin schon haben.

Krasners Videointerview über ihr prozesshaftes Arbeiten ermöglicht es dem Besucher einer Künstlerin der Extraklasse ganz nah zu sein. Verständnis stellt sich ein und Mitgefühl für einen Menschen, der zwischen Schaffensrausch und Lebenskrisen oszillierte.

Dies ist eine Ausstellung, von der ich mich nur schweren Herzens lösen konnte. Der Besuch war in jeder Minute des ungeplant langen Aufenthaltes in der Schirn ein kleines Fest.